Torsten Herbst - Neue Kraft für Sachsen
Herbst Torsten Herbst - Neue Kraft für Sachsen
mailDrucker

Migranten sollen Teil der wirtschaftlichen Erfolgsgeschichte Sachsens werden!

(12.10.2011) 

Zum heute im Landtag behandelten CDU/FDP-Antrag "Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse in Sachsen verbessern" erklärt Torsten Herbst, wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Sächsischen Landtag:

"Es ist absurd, dass ein Ingenieur aus der Ukraine heute Taxi fahren muss, nur weil er seinen Berufsabschluss in Deutschland nicht anerkannt bekommt. Das schadet unserem Land wirtschaftlich, behindert eine erfolgreiche Integration und kostet den Staat Steuereinnahmen. Deshalb müssen endlich die bürokratischen Hürden aus dem Weg geräumt werden, um ausländische Berufsabschlüsse schneller anzuerkennen.

Gerade diejenigen Migranten, die integrationswillig sind und hier mit eigener Arbeit ihr Lebensglück suchen wollen, dürfen nicht länger im deutschen Anerkennungsdschungel scheitern. Im Abschlussbericht zum Runden Tisch 'Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse' beschreibt der sächsische Ausländerbeauftragte das Dilemma mit ernüchternden Beispielen: Die betroffenen Migranten arbeiten oft in Jobs, für die sie völlig überqualifiziert sind.

Wir brauchen deshalb eine unbürokratische Anerkennung von ausländischen Abschlüssen - nicht nur durch das entsprechende Bundesgesetz, sondern auch durch die sachgerechte Umsetzung in Sachsen. Dazu gehören eine zentrale Anlaufstelle, eine konstruktive Beratung der Betroffenen und die gezielte Unterstützung beim Erwerb von notwendigen Nachqualifikationen. Wir streben zudem bundeseinheitliche Anerkennungskriterien für ausländische Abschlüsse an: Es muss in Zukunft gewährleistet werden, dass die in einem Bundesland anerkannten Abschlüsse automatisch auch in allen anderen Bundesländern anerkannt werden.

Sachsen braucht eine echte Willkommenskultur für diejenigen ausländischen Arbeitskräfte, die mit ihrem Fleiß und ihren Ideen dazu beitragen wollen, Teil der sächsischen Erfolgsgeschichte zu werden."

Der CDU/FDP-Antrag "Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse in Sachsen verbessern" im Internet.